NGC 5905 mit NGC 5908 und NGC 6643 mit Abell 2306
Bilder Juli 2022


NGC 5905 mit NGC 5908

Die Balken-Spiralgalaxie NGC 5905 (rechts im Bild) liegt etwa 158 Millionen Lichtjahre * Lichtjahr
zu den Erläuterungen
entfernt * Entfernungen
zu den Erläuterungen
im Sternbild Drache. Östlich von ihr (also links im Bild) ist die Spiralgalaxie NGC 5908 in etwa 154 MLj zu sehen. Zwischen beiden liegen eine Menge Galaxien im Hintergrund - teils in 3 bis 4 Milliarden Lichtjahren Entfernung. Obwohl der Abstand beider Galaxien zueinander über 4 Millionen Lichjahre beträgt, dürften sie in ein paar Milliarden Jahren miteinander interagieren - ähnlich wie unsere Milchstraße und die Andromeda-Galaxie.
Das "Paar" liegt etwa 3,66° süd-südwestlich von Edasich (ι Draconis).

Die Belichtungen entstanden am 16., 18., 19. und 27. Juli bei abnehmenden Mond.
NGC 5905 mit NGC 5908


NGC 5905 (rechts) mit NGC 5908
Wikipedia NGC 5905 /  NGC 5908

Kamera: Zwo Asi 2600 mc pro bei -10°C
Optik: 16" f/4 auf DDM85
mit GPU aplanatic Koma-Korrektor

68 x 5min. belichtet
Mond: bei 57-86% in ~115° Abstand
FWHM ~5,05px ≙ ~2,4" (Median)

auf 70% verkleinert

NGC 6643 mit Abell 2306

Die Spiralgalaxie NGC 6643 (rechts im Bild) liegt etwa 75 Millionen Lichtjahre * Lichtjahr
zu den Erläuterungen
entfernt * Entfernungen
zu den Erläuterungen
im Sternbild Drache. Im Jahr 2008 gab es in dieser Galaxie gleich 2 Supernovae. Nordöstlich von NGC 6643 ist PGC 2763587 - die Galaxie wirkt auf mich wie ein planetarischer Nebel. Die eigentlich auffällige Galaxie nord-nordwestlich ist weder in CdC/SkyChart noch in Simbad katalogisiert.
Noch weiter nordöstlich von ihr (also links oben im Bild) ist der Galaxienhaufen Abell 2306 (um PGC 97436) in etwa 1700 MLj zu sehen. Im ganzen Feld liegen eine Menge Galaxien im Hintergrund.
Das "Paar" liegt etwa 1,8° nördlich von χ Draconis.

Die Belichtungen entstanden am 18., 19., 27. Juli und am 7. August bei verschiedenen Mondphasen. Darunter habe ich zum Vergleich ein Aufnahme vom August 2018 angefügt.
NGC 6643 mit Abell 2306


NGC 6643 (rechts) mit Abell 2306
Wikipedia NGC 6643

Kamera: Zwo Asi 2600 mc pro bei -10°C
Optik: 16" f/4 auf DDM85
mit GPU aplanatic Koma-Korrektor

72 x 5min. belichtet
Mond: 57-78% in 90-102° Abstand
FWHM ~4,99px ≙ ~2,37" (Median)

auf 70% verkleinert

NGC 6643 mit Abell 2306 aus dem Jahr 2018


zum Vergleich ein Aufnahme vom August 2018

Kamera: ALCCD-QHY 9 bei -20°C
Optik: 12" f/4 auf DDM60Pro
mit GPU aplanatic Koma-Korrektor

L: 31x8min.
R, B: 15x4min. (2x bin)
G: 15x3min. (2x bin)
Mond ohne Einfluss bzw. bei 66% in 95° Abstand
Bild auf 70% verkleinert

↓ Daten-Verarbeitung ↓

Bildgewinnung mit Sequence (ASA):
  • Steuerung der Kamera/Montierung
  • Dithering der Aufnahmen
Daten-Reduktion mit DeepSkyStacker:
  • Bayer-Matrix RGGB
  • Bilder je Kanal Median-Kappa-Sigma:
    Kappa 1.8, Wiederholung 25
  • Hintergrund-Kalibrierung pro Kanal (rational mittel)
  • Kosmetik Hot/Cold-Pixel: nein
mit GraXpert:
  • künstliche Flats je Kanal
mit Siril:
  • photometrische Farb-Kalibration (NOMAD, auto background, on middle)
in AstroArt 8:
  • asinh-Stretch per Formel
  • Histogramm: Skalierung von Min - Max und max. log.-skaliert
  • speichern als Tiff-View
weiter in Phostoshop:
  • Gradation: mehrmals Kurven anwenden
  • Farbe und Schärfe etwas angehoben
  • vor dem Speichern mit 0.2-0.3px Gauß-weichgezeichnet


zurück zu den Bildern mit der Asi2600mc

446