Beobachtungen im Februar/März 2011


Alle Aufnahmen wurden mit der Canon EOS 1000Da gemacht (58mm IDAS LPS-P1 FrontFilter am Objektiv).
Bei den Bildern mit 28mm Brennweite hatte ich einen schwierigen Gradienten - ein heller Ring mit einer hellen runden Fläche in der Mitte.
Mit dem 70-300mm TeleZoom habe ich Probleme mit Reflexionen bei hellen Sternen (FrontFilter oder Objektiv selbst oder in Kombination mit Sensor ?).

Die Daten-Reduktion habe ich DeepSkyStacker überlassen: in AstroArt 4: weiter in Phostoshop:

Bilder zum vergrößern anklicken
Sernbild Fuhrmann (Auriga) mit den H-Alpha-Gebieten IC405/410 im Zentrum
rechts Perseus mit dem California-Nebel
links unten schließt sich der Zwilling an (mit M35)
mitte und rechts unten dann der Stier


7x10min. bei ISO 800 belichtet (von 21Aufnahmen)
Gerät: Sigma 28-70mm 2.8-4 bei 28mm f4
Bild auf 33% reduziert
Schätze im Fuhrmann
oberhalb die 3 Sternhaufen M37, M36 und M38 (von links)
unterhalb und zwischen M36 und M37 die Dunkelwolke B34
rechts dann die beiden H-Alpha-Gebiete IC410 und IC405 (rechts)

33x6min. bei ISO 800 belichtet
Gerät: Sigma 70-300mm f4-5.6 bei 100mm f5.6
Bild auf 50% reduziert
Sernbild Stier (Taurus) mit den Hyaden im Zentrum
links oberhalb folgen dann die offenen Sternhaufen NGC1647 und NGC1746
rechts die Pleiaden
links unten dann der Orion


11x10min. bei ISO 800 belichtet (von 19Aufnahmen)
Gerät: Sigma 28-70mm 2.8-4 bei 28mm f4
Bild auf 33% reduziert
Hier ist der stimmungsvolle Grund warum ich nur die Hälfte der Aufnahmen verwenden konnte. Bei 28mm Brennweite kommt bei unzureichender Planung halt sehr viel mit auf das Bild.




1x10min. bei ISO 800 belichtet
Gerät: Sigma 28-70mm 2.8-4 bei 28mm f4
Bild auf 20% reduziert
Hyaden im Stier (von dem vielen Staub ist kaum etwas zu erahnen)
links oberhalb der offene Sternhaufen NGC1647
unterhalb von Epsilon-Tauri (bei der Reflexion) die Dunkelwolke LDN 1543

31x6min. bei ISO 800 belichtet
Gerät: Sigma 70-300mm f4-5.6 bei 100mm f5.6
Bild auf 33% reduziert
Pleiaden im Stier
zur Fixierung der Fokussierung und des Zooms habe ich Papier in Spalt am Objektiv gesteckt. Dadurch habe ich aber das Objektiv leicht verkippt und darunter haben dann die Sterne gelitten.

31x6min. bei ISO 800 belichtet
Gerät: Sigma 70-300mm f4-5.6 bei 200mm f5.6
Bild auf 50% reduziert
Gürtelsterne des Orion
links oberhalb Barnard's Loop (unerwartet schwach)
mitte oben hat es M78 auch noch auf das Bild geschafft

22x6min. und 24x8min. bei ISO 800 belichtet
Gerät: Sigma 70-300mm f4-5.6 bei 100mm f5.6
Bild auf 33% reduziert


zurück

1890