Bilder Februar 2013


Zur Anwendung kam der 8" f/4 Newton mit dem Baader MPCC und der Canon EOS 1000Da bei ISO 800.
Bei IC 348 ist es mir nicht gelungen das staubige Umfeld herauszuarbeiten.
Am Abend als ich M45 aufgenommen habe, war der Himmel kurzfristig aufgeklart. Da ich nicht noch den PC für die Nachführung aufbauen wollte, habe ich nur Einzelbelichtungen von 2min. gemacht.
Mit der Bearbeitung von NGC 1977 bin ich soweit zufrieden. Die Einzelbelichtungszeit werde ich wohl beim nächsten Versuch von 5 auf 10 min. verlängern. Dann sollten auch die braunen Nebelfetzen besser zur Geltung kommen.

↓ Daten-Verarbeitung ↓

Die Daten-Reduktion habe ich DeepSkyStacker überlassen:
  • Bilder median-kappa-sigma-kombiniert
  • Kosmetik der Hot-/Cold-Pixel auf 1 Pixel
  • ohne Farb-Kalibrierung
in AstroArt 4:
  • FTS-Bild vertikal gespiegelt und mit 65000 multipliziert
  • künstliches Flat je Kanal
  • Gewichtung der Kanäle:
    N1977: 0.6R, 1.0G, 1.0B (Auto-WeißAbgleich)
    M45, I348: 0.5R, 0.8G, 1.0B (Auto-WeißAbgleich)
  • Histogramm: Skalierung von Min - Max + max. Log. skaliert
  • speichern als Tiff-View
weiter in Phostoshop:
  • Gradation: mehrmals Kurven anwenden
  • 8-128px Hochpaß-Filter
  • Sterne leicht verkleinert (Auswahl über Schwellwert, dann verfeinert)
  • Hintergrund Rauschen reduziert
  • Hintergrund entsättigt
  • im RGB-Modus
    Sättigung leicht erhöht
  • vor dem Speichern mit 0.2-0.3px Gauß-weichgezeichnet
IC 348
Reflexionsnebel im Sternbild Perseus

17x8min. bei ISO 800 belichtet und
18x8min. bei ISO 1600 belichtet
Filter: ohne
Gerät: 8" f/4 Newton
auf 50% reduziert

M45 - Pleiaden
Reflexionsnebel im Sternbild Stier

60x2min. bei ISO 800 belichtet
Filter: ohne
Gerät: 8" f/4 Newton
auf 33% reduziert

NGC 1977 (Running-Man-Nebula)
Reflexionsnebel im Sternbild Orion

48x5min. bei ISO 800 belichtet
Filter: IDAS-LPS-V2
Gerät: 8" f/4 Newton
auf 50% reduziert



zurück zu den Bildern mit der EOS 1000Da

2252